Aktueller Stil: Standard

Veranstaltung zum Bundesteilhabegesetz

Einladung zur Veranstaltung zum Bundesteilhabegesetz
Montag, 5.10.2015 um 14- 16 Uhr
Ort: Konferenzraum Green City Hotel, Paula- Modersohn- Platz 5, 79100 Freiburg
Begrüßung: Esther Grunemann, Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Stadt Freiburg
Vortrag: Dr. Thorsten Hinz, Geschäftsführer Bundesfachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., Karlstraße 40, 79104 Freiburg
Anschließend besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.
Es wird viel Hoffnung in das neue Bundesteilhabegesetz gelegt. Für Menschen mit Behinderungen, für die Verbände der Selbsthilfe und die Verbände der Behindertenhilfe geht es im neuen Teilhabegesetz um die Stärkung der Rechte und Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung.
Für die Länder und Kommunen geht es um die Modernisierung des Teilhaberechts und gleichzeitig um eine dauerhafte und nachhaltige finanzielle Entlastung bei den Ausgaben der Eingliederungshilfe.
Im Herbst will die Bundesregierung die Eckpunkte eines Bundesteilhabegesetzes vorstellen. Die Bundesregierung hat am 10. Juli 2014 mit der Einberufung einer „Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz“ ein Beteiligungsverfahren zur Beratung des geplanten Gesetzes begonnen, das am 14.04.2015 beendet worden ist.
Die Verabschiedung des Gesetzes ist für Sommer 2016 geplant. Das Gesetz soll am 01. Januar 2017 in Kraft treten, wenn die Beratungen im Bundestag und Bundesrat rechtzeitig abgeschlossen werden.
Dr. Thorsten Hinz wird auf Einladung der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Freiburg, Esther Grunemann, die Eckpunkte des geplanten Entwurfs zum Teilhabegesetz vorstellen.
Anmeldung erbeten bis zum 25.9.2015 per mail an:
viktoriablesch@gmail.com
Konferenzraum ist barrierefrei-Veranstaltung findet mit Gebärdendolmetschern statt!

01.10.2015
Verfasser/in: Esther Grunemann