Aktueller Stil: Standard

Impulse für Inklusion am 02.02.2018 mit Ninia LaGrande

Impulse für Inklusion: Lesung mit Autorin und Poetry-Slammerin Ninia LaGrande am Freitag, 2. Februar, im Haus 37 im Vauban

Sie ist als Poetry-Slammerin auf Bühnen in ganz Deutschland unterwegs, bloggt auf diversen Webseiten und Gemeinschaftsblogs, schreibt Bücher, arbeitet für ein Sprachlernportal, ist regelmäßiger Gast bei Kabarett- und Comedysendungen, moderiert Veranstaltungen und eigene Fernseh-Formate: Ninia LaGrande aus Hannover ist ein echtes Multi-Talent. Nun kommt sie nach Freiburg.

In der Reihe „Impulse für Inklusion“ findet am Freitag, 2. Februar, um 19 Uhr im Haus 37 im Vauban eine Lesung mit Ninia LaGrande statt. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich. Ein barrierefreies WC und eine induktive Höranlage sind vorhanden. Die Lesung wird in Gebärdensprache übersetzt.

Ninia LaGrande bloggt über ihr Leben mit Behinderung, über Kultur, Feminismus, Hochhausfassaden und Mode. 2015 wurde sie mit ihrer Lesebühne „Nachbarden“ mit dem Kabarettpreis „Fohlen von Niedersachsen“ ausgezeichnet. Ob Texte aus ihrem Erzählband „… und ganz ganz viele Doofe“ oder neuere Absurditäten – Ninia LaGrandes Beiträge bringen den Zuhörer zum Nachdenken und lassen ihn gleichzeitig aus vollem Herzen lachen.

Ein Portrait von Ninia. Sie trägt eine große rote Brille, hat wilde Locken und stützt das Kinn auf ihre Hand.Ihr Blick ist verschmitzt.
31.01.2018
Kategorie: Veranstaltung
Verfasser/in: Sarah Baumgart