Aktueller Stil: Standard

Sehbehinderte profitieren von der Sanierung der Kaiser-Joseph-Straße

Die Freiburger Altstadt ist für viele Menschen mit Behinderung ein schwieriges Pflaster. Auf der Kaiser-Joseph-Straße ist seit der Sanierung vieles besser geworden – aber nicht alles gut, sagt Daniela Schmid. Die Vorsitzende des Behindertenbeirats lobt, dass es dort nun endlich halbwegs barrierefreie Haltestellen gibt. Und kritisiert neue Schwellen aus groben Rheinwacken: Sie könnten für gehbehinderte Menschen zur Hürde werden. Hier weiterlesen

26.04.2018
Verfasser/in: Ute Seidel